Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
der neue Wald-Erlebnisweg in Fischen i. Allgäu, © Tourismus Hörnerdörfer

FotostreckeFotostrecke

Gäste beim Einlesen des QR-Codes, © Tourismus Hörnerdörfer

Die Zwölf Tore im Fischinger WeidachDie Zwölf Tore im Fischinger Weidach

Auf die Merkliste

Zwölf Tore im Weidach in Fischen erzählen die Geschichte dieses Auwalds und seine Bedeutung für die Menschen.

Wer in den Wald geht, macht Erfahrungen abseits seines gewöhnlichen Alltags: Stille, fremde Tierlaute und Geräusche, unbekannte Pflanzen, ein Gefühl von Einsamkeit aber auch Entspannung sowie die Beflügelung der Fantasie.

Die zwölf Tore bringen den Besuchern den Wald und seiner Bewohner näher. Sie machen auch die Bedeutung von unterschiedlichen Waldformen erfahrbar, vom Wirtschaftswald bis zum Urwald.

Barrierefrei

Die Wege im Fischinger Weidach sind aufgrund des ebenen Geländes und ihrer Breite auch für Menschen mit Behinderungen gut zu nutzen. Bei der Planung des Erlebnisweges „Die 12 Tore im Fischinger Weidach“ wurde daher auf Barrierefreiheit besonders geachtet.

Um gerade auch blinden und sehbehinderten Menschen die Inhalte des Erlebnisweges erfahrbar zu machen, kam das Projektteam zum Entschluss, zeitgemäße elektronische Vermittlungshilfen anzubieten. So sind nun an den Tafeln der einzelnen Torpfosten QR-Codes angebracht, über die ihre Inhalte auf mobile Telekommunikationsgeräte geladen werden können.

Voraussetzungen:

  • Sie benötigen ein Handy mit „TalkBack“ Funktion
  • Sie benötigen die Gastfreund-App (mit integriertem QR-Code-Reader)

So funktionierts:

  • Aktivieren Sie bei Ihrem Handy die „TalkBack-Funktion“
  • Laden Sie aus Ihrem App-Store die „Gastfreund-App“ herunter und installieren diese
  • Nun einfach den QR-Code auf den Toren scannen und „den Informationen lauschen“

...es macht Spaß, einfach mal ausprobieren! Die Anleitungen finden Sie am Ende dieser Seite!

Die verschiedenen Tore

Tor 1 - Das Tor zu den Anfängen

Ein kurzer Überblick über die Geschichte von Fischen - von der Steinzeit über die erste urkundliche Erwähnung bis in unsere Epoche

Tor 2 - Das Tor zum Fichtenwald

Die Basis des Fichtenforsts im Auwald von Fischen: der Waldboden sowie die Fichtenwurzeln. Und die Magie, die von Höhlen unter den Wurzeln ausgeht

Tor 3 - Das Tor zum Brotbaum

Wie ein junger Wirtschaftswald aufwächst und wie darüber entschieden wird, welcher Baum stehen bleiben darf. Dazu die Bedeutung von Urwäldern heute.

Tor 4 - Das Tor zu den Namen

Die Nutzung des Auwaldes im Weidach durch Menschen - einst als Weide für ihr Vieh und gegenwärtig zur Forstwirtschaft.

Tor 5 - Das Tor zum Wasser

Die Geschichte der Au als Wasserquelle der Menschen in Fischen und Umgebung sowie historische Heilbäder an der Iller

Tor 6 - Das Tor zur Nachhaltigkeit

Wie ein Wirtschafstwald nach einer Entnahme von Bäumen nachwächst und wie viel Ursprüngliches heutige Urwälder enthalten.

Tor 7 - Das Tor des Jägers

Die Bedeutung der Jagd für ein gedeihliches Leben im Auwald von Weidach sowie die Tradition der Jagd als Waldschutz.

Tor 8 - Das Tor der Vielfalt

Die unglaubliche Menge an Lebewesen im Waldboden, die Humusbildung und der Grund für totes Holz im Auwald - sowie sein sagenhafter Beschützer.

Tor 9 - Das Tor zur Harmonie

Was die Waldbewohner von uns erwarten, wenn wir ihren Lebensraum auf den Waldwegen betreten oder sportlich nutzen.

Tor 10 - Das Tor zur Gemeinschaft

Wie die Nutzungsgemeinschaft im Weidach entstanden ist und wie wir heute mit Wildtieren auch außerhalb des Waldes zusammenleben.

Tor 11 - Das Tor zur Iller

Der Klimawandel und seine Folgen: Überschwemmungen und Maßnahmen gegen Hochwasser an der Iller

Tor 12 - Das Tor der Erinnerung

Der Herrgottsbeton Nagelfluh im Weidach und der Zusammenfluss von drei Bächen zur Iller

 


 

Downloads