Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen

Alpe Gund im Sommer, © Obermaiselstein

Warum heißt es im Allgäu „Alp“ und nicht „Alm“?Warum heißt es im Allgäu „Alp“ und nicht „Alm“?

Auf die Merkliste

Wanderführer Edi vor Besler Einem echten Oberallgäuer und jedem, der sich ein bisschen in der Geschichte des Allgäus auskennt und mit dessen Dialekt vertraut ist, tut es in der Seele weh, wenn er im Zusammenhang mit einer Viehweide im Hochgebirge oder beim Alpabtrieb das Wort “Alm” hört oder liest.

In der Schweiz und im Allgäu, also im alemannischen Siedlungsraum hieß und heißt dieses Weidegebiet “ALP”. Das Wort hat vermutlich keltischen Ursprung. Die Römer nannten das Gebirge mit solchen Weiden “alpes”, daraus wurde im Mittelalter “alpun oder alpi” (= mittelhochdeutsch). Im bayrischen und österreichischen Raum hieß es dementsprechend albn, wobei b und n beim Sprechen zu einem „m“ zusammengeschliffen wurden, daher heißt es dort “Alm”.