Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Pressebereich der Hörnerdörfer, © Presse und Kommunikation Saremba

Erholung als Grundgefühl - März 2015Erholung als Grundgefühl - März 2015

Auf die Merkliste

Fischen im Allgäu
Fischen liegt in Panoramalage im wiesenweiten Illertal direkt vor den Allgäuer Hochalpen. Genuss, Erholung und Gesundheit gehen Hand in Hand im gepflegten Urlaubsort mit seinen adretten Geschäften, gemütlichen Restaurants und Cafés und vielseitigem Erlebnisprogramm. Entschleunigen heißt das Zauberwort, das aus einem immer hektischeren Alltag führen soll. Aber was heißt das eigentlich? Und wie funktioniert das? In Fischen im Allgäu funktioniert das so: Man geht das Leben wieder in einem gesunden Tempo an und zwar im Rhythmus der Natur und der herrlichen Berge rund um die Oberallgäuer Ortschaft. Um sich den Rhythmus neu bewusst zu machen, der einem gut tut, begibt man sich beispielsweise einfach auf einen der zahlreiche Wander- und Spazierwege. Denn die intakte Natur und Aussicht mit 360-Grad-Bergblick wirken wie von selbst beruhigend und wohltuend. Das weitläufige, gut ausgeschilderte Wegenetz führt über aussichtsreiche Wiesenhügel, entlang der eisblauen Iller oder zum idyllischen Auwaldsee. Auf den „Wegen für Leib und Seele“ liegen zahlreiche Stätten für Besinnliches: Flurkreuze, pittoreske, typisch bayerische Landkapellen und schmucke Bauernweiler. Auch die Architektur des Landstrichs wirkt. Sie verströmt Gemütlichkeit, eine Wertschätzung für das Schöne im Kleinen, für Sorgsamkeit und Freude an der Natur. Im frischen Blütenduft des Alpsommers, wenn gemütlich grasende Kühe zu Zaungästen werden und die Ruhe allenfalls von Zwitschern und Summen oder dem Glucksen eines Bachlaufs untermalt wird, ist Entschleunigung von Natur aus da und Erholung wird zum Grundgefühl.

Wandern zu den eigenen Sinnen
Vielfalt macht die rund 50 Wege-Kilometer rund um Fischen aus: Eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, das ursprüngliche Landschaftsbild aus sonnigen Höhenzügen, weiten Flurstücken, lauschigen Auwäldern und Bergblick rundum. Der grenzüberschreitende Naturpark Nagelfluhkette beginnt direkt am Ortsrand. Hier finden sich die meisten Alphütten im deutschsprachigen Alpenraum samt ihren schmackhaften Erzeugnissen aus frischer Heumilch. Nicht umsonst ist Fischen Portalort für den Erlebnisraum „Alpgärten“ im neuen Allgäuer Weitwanderwegenetz, der Allgäuer Wandertrilogie. Barfuß über Bergwiesen oder gemeinsam mit Lamas zu gehen mit einer Rast im Klima-Liegepavillon, sind Wandererfahrungen, die die Natur und das eigene Selbst noch einmal in ganz neuer Art erfahrbar machen. Dazu ein Stück handgemachter Bergkäse, eine Scheibe resches Bauernbrot, und der Geschmackssinn erkennt wieder, wie genussvoll unverfälschte Aromen schmecken. Diese Mischung aus Naturgenuss und Gaumenfreude ist bei allen Aktivitäten der Grundton in Fischen und ein wahrer Energielieferant für Leib und Seele.

Gesalzene Energie
Eine neue Energiequelle in Fischen besteht aus Salz. Genau gesagt 25 Tonnen reines Natursalz in der Allgäuer Salzgrotte des Vitalhauses Fischen. Im Mikroklima der bakterien- und allergenarmen Luft sind Jod und Kalium, Kalzium und Selen und viele weitere wichtige Spurenelemente enthalten. Mit ihnen atmet man Gesundheit ganz einfach ein. Wohltuendes Licht und besinnliche Hintergrundmusik sorgen zudem für tiefe Entspannung.

Bewegung zum Wohlfühlen
Dass allein Muskelmasse und Kondition darüber entscheiden, ob jemand mit dem Rad die Bergwelt erkundet, will man in Fischen nicht gelten lassen. Die aussichtsreichen Wiesenhügel mit kurzen Anstiegen sollen niemanden von einem schönen Aussichtspunkt fernhalten, die Kilometerzahl keinen von der Lieblingsrundfahrt abschrecken. Dafür gibt es schließlich E-Bikes. Leihräder mit Elektroantrieb bekommt man beim örtlichen Radprofi, das Netz an Service- und Ladestationen ist ausgesprochen dicht. Um das neue Fahrgefühl kennenzulernen, bietet Fischen jeden Mittwoch eine begleitete Schnupperrunde um den Auwaldsee an.
Bewegung steht in Fischen unter besonderen Vorzeichen: energiespendend, wohlfühlsam und abwechslungsreich. Sie soll den ganzen Menschen aktivieren, nicht nur Muskel- sondern auch Vitalkraft fördern. Ein Beispiel ist der Generationen-Park. An fünf Geräten, die für jedes Alter geeignet sind, „trainiert“ man spielerisch Ausdauer, Koordination oder Beweglichkeit und genießt dabei die klare Luft und den Traumblick auf das Rubihorn. Bewegung mit Wohlfühlfaktor ist im Sommer auch bei einem Besuch im Erlebnisbad garantiert, wo Massagedüsen Verspannungen wegsprudeln, während der Regenbogenwerfer leuchtende Farben in den Himmel malt.

Ein Klima der natürlichen Schönheit
Natur zum Träumen, anregende Aktivität und kulinarische Köstlichkeiten, die auch die Seele nähren sind gute Voraussetzungen, um erholt und gestärkt aus dem Urlaub heimzukommen. Fischen bietet darüber hinaus Einiges für natürliche Schönheit. Zahlreiche Experten in Sachen Wellness und Beauty verwöhnen mit hochwertigen Anwendungen. Alpine Ingredienzien in Kosmetik- und Körperbehandlungen sind in vielen Varianten im Programm, man kennt sich aus mit der (Heil-)Kraft der heimischen Bergkräuter. Schönheitsbäder, Softpacks oder eine basische Fußmassage sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Fülle an Angeboten. Allein sechs Hotels in Fischen sind ausgewiesene Wellness- und Beauty Betriebe.
Ebenso breit gefächert ist das therapeutische Angebot und reicht vom Medical Walking bis zur Traditionellen Chinesischen Medizin. Ob Kur oder Wohlfühlurlaub, wichtigste „Zutat“ ist das zertifizierte Heilklima der Premium-Class. Alpines Reizklima, bioklimatische Bevorzugung, Luftreinheit - so lauten die offiziellen Begriffe für das, was in Fischen im Allgäu schlicht bedeutet: Aufatmen, durchatmen und wohlfühlen.

Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Gästeservice Fischen
Am Anger 15
87538 Fischen

Tel.: +49 8326 36460
fischen@hoernerdoerfer.de
www.fischen.de

Downloads