Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Weg durchs Weidach, © Gerald Schwabe

FotostreckeFotostrecke

Jubiläum des Evangelischen Siedlungswerkes Deutschland, © ESWiD

Was ist ein Arboretum?

Ein Arboretum (lat. arbor „Baum“) ist eine Sammlung (nicht in Pflanzgefäßen wachsender) verschiedenartiger, oft auch exotischer Gehölze; dies kann beispielsweise ein botanischer Garten sein, in dem hauptsächlich Bäume und Sträucher angepflanzt werden...
...so steht es in der freien Enzyklopädie "Wikipedia".

Bedeutungsübersicht:
zu Studienzwecken angelegte Pflanzung verschiedener Bäume; Baumschule
...so wird der Begriff im Duden erklärt.

Der Evangelische Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis (ESWiD) hatte die Idee, das 40jährige Jubiläum der jährlich stattfindenen Fachtagung in Fischen in einer besonderen Art und Weise zu feiern.

Anlässlich dieses Jubiläums, stiftete der ESWiD nicht nur 500 Bäume für das neu ins Leben gerufene Alpenarboretum im Weidach, sondern animierte die Tagungs-Teilnehmer(innen)  auch zur Teilnahme an deren Pflanzaktion. Am 24. Oktober spazierten die Teilnehmer(innen) zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Fischen-Ofterschwang vom Kurhaus Fiskina zum Arboretum, um die Setzlinge zu pflanzen. Als besonderes "Zuckerl" erhielt jeder "Spontan-Gärtner" eine eigens dafür produzierte Pflanzschaufel, die im Anschluss an die Pflanzaktion als Belohnung selbstverständlich behalten werden durfte.

Das Arboretum erreicht man passenderweise, wenn man dem neuen Walderlebnisweg „12 Fischinger Tore“ folgt. Der insgesamt etwa vier Kilometer lange Weg führt durch das Weidach zum Illerursprung und erklärt an zwölf Infostationen die Besonderheiten des Lebensraumes Auwald und seiner artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.